Einzelprojekte

Einzelförderprojekte

Der LionsClub Bergischer Löwe Wuppertal unterstützt und realisiert soziale und kulturelle Projekte auf lokaler, regionaler und internationaler Ebene. Neben einzelnen und meist einmaligen Projekten, die Sie auf dieser Seite sehen, werden auch dauerhafte Projekte gefördert, z.B. die Kulturloge.

Im Folgenden sehen Sie die einzelnen, einmaligen Projekte.

Die Bergischen Löwen unterstützen die Arbeit der Ärztlichen Kinderschutzambulanz Bergisch Land e.V.

Spendenübergabe KSA

Seit 1989 ist die Ärztliche Kinderschutzambulanz Bergisch Land e.V. (KSA) Anlauf- und Betreuungsstelle für Kinder und Jugendliche im Bergischen Städtedreieck, die von körperlicher Misshandlung, Vernachlässigung und/oder sexueller Gewalt betroffen sind bzw. bei denen ein solcher Verdacht besteht. Auch können sich Erwachsene (Eltern, Angehörige oder Betroffene) an die KSA wenden, wenn sie z.B. einen Missbrauch oder Gewalt gegen Kinder vermuten, sie den Eindruck haben, dass ihr Kind in der Schule Opfer von Gewalt (Mobbing, Erpressung, Misshandlung) wird, oder sie vermuten, dass ein Kind nicht ausreichend versorgt wird.

Die KSA, angeschlossen an das Remscheider Sana-Klinikum, ist ein multiprofessionelles Team aus Therapeut*innen unterschiedlicher Fachrichtungen und Kinderärzt*innen. Sie versorgt aus dem Standort Remscheid heraus schwerpunktmäßig das bergische Städtedreieck, aber auch die umliegenden Städte und Gemeinden.

Das Hilfswerk der Bergischen Löwen unterstützt die Arbeit der KSA mit insgesamt 10.000 €, verteilt über zwei Jahre. Activity-Beauftragter Eberhard Hagen (links im Bild) übergab die Spende am 15. April an Martin Roggenkamp, therapeutisch-diagnostischer Leiter, und Dorothea Schauf, Öffentlichkeitsarbeit.

Weitere Informationen über die Arbeit der KSA enthält deren Webseite www.ksa-rs.de.

Außenbereich der Kita des CVJM Oberbarmen

Spendenübergabe

In der Kita des CVJM Oberbarmen in der Breslauer Straße werden aktuell 53 Kinder von null bis sechs Jahren betreut und mit vielfältigen Projekten und Angeboten in ihrer Entwicklung gefördert.

Zur Feier des zweiten Geburtstags der CVJM-KITA in Oberbarmen kamen am Freitag, 15. März, neben Eltern, Großeltern, Nachbarn, Freunden und Vereinsmitgliedern auch Sponsoren. Gefeiert wurde auch die Inbetriebnahme des bislang noch nicht fertiggestellten Außenbereiches, bei dem bis dato noch ein weicher Sportbelag für die Außenterrasse, ein Spielturm und Kletterwände fehlten.

Ermöglicht hatten den Außenbereich auch – jeweils mit ihren Hilfswerken – Spenden des Lions Clubs Wuppertal Bergischer Löwe und des Leo Clubs Wuppertal. Mit ihren Spenden von zusammen mehr als 6.600 Euro hatten die beiden Clubs dazu beigetragen, dass das Außengelände der Kita nun endgültig fertiggestellt werden konnte.

Zum Außengelände gehören auch einige ebenerdige Spielbereiche, unter anderem eine Bobby-Car-Bahn, auf der die Kinder mit ganz unterschiedlichen kleinen Fahrzeugen herumsausen können. Trotz des nicht gar so freundlichen Wetters nahmen die Kleinen die neue Anlage sogleich lebhaft in Betrieb und waren kaum dazu zu bewegen, sich auf der Rutsche des Spielturmes einzufinden.

Bevor das Kuchenbuffet freigegeben wurde, begeisterten die Kinder ihre Gäste mit einem Liedvortrag.

Tabletts für die internationalen Klassen der Erich Fried Gesamtschule

Zielgerichtete Wissenvermittlung durch neue Medien

Um die Schüler der internationalen Klassen mit verschiedenen Sprachen, Nationalitäten und Ausbildungsständen zielgerichtet betreuen zu können, greift die Erich Fried Gesamtschule nun auf 20 Tabletts zurück und kann so individueller auf die Bedürfnisse der Schüler eingehen.

Förderung des Kunstprojekts

Ein neues Gartenhaus für die Städtische Förderschule An der Tesche

Warnwesten für den Kindergarten